Kinder und Medien

Hätten Sie's gewusst: Unsere Kinder sitzen zwar täglich durchschnittlich 90 Minuten vor dem Fernseher, aber auch 333 Minuten in der Schule. Was Sie sonst noch tun, gibts hier zu lesen.

Advertisements

14 Responses to “Kinder und Medien”

  1. ich Says:

    zrzuzt

  2. berlin ohne programm Says:

    Für 36% sind nur noch Freunde wichtig! Unbeschreiblich eigentlich!

  3. J.Köpp Says:

    Schule und fernsehen?

    Rechnet doch mal:
    Ganztagsschule – wann sind die Kinder zu Hause? Doch nicht vor 15 – 17 Uhr. Dann noch Schularbeiten. Nur im Sommer oder bei gutem Wetter kann dann noch draußen gespielt werden.
    Aber WO können die Kinder noch spielen? wo gibt es noch Wiesen oder Natur für kleine und große Erlebnisse, wir habe das glück ein grundstück von 12.500 qm zu haben, fast Platz ohne Ende mit kleinem Teich und angrenzenden Wiesen.
    Fast ohne schlechte Luft und Qualm.
    Auf das beengte Stadtleben können wir gerne verzichten.
    J.Köpp

  4. Stefan Says:

    @J.Köpp: Da geb ich vollkommen recht.. einfach und kurz auf den Punkt gebracht. Für viele Kinder die in die der Stadt leben sind die 90min m.E. zu gering.

    Bei den 36% sieht man auch mal wieder wie sehr der Computer und Fernsehen das Leben der Kinder verändert..

  5. Schul-Blogger Says:

    Erst die bewegliche Einschränkung der Kinder in der Schule und dann aufgrund fehlender Erzieherischer Maßnahmen der restliche Tag vorm Computer oder TV. So sieht anscheinend dass Leben eines Durchschnittsschülers aus.

    Kein Wunder welche schulischen Zustände wir derzeit haben.

    Viele Grüße,
    Der Schul-Blogger (www.schul-kritik.de)

  6. Elternforum Says:

    Wenn der Computer noch einberechnet wird dann bleibt nicht mehr viel Freizeit übrig *g.

    Gruss

  7. Ella Says:

    … Eltern sind gefragt. Ein großer Teil davon ist doch froh, wenn die Kinder vor der Glotze oder dem Computer sitzen, dann haben sie ihre Ruhe. Eltern bietet Euren Kindern ein erfülltes Familienleben, fördert sie bei ihren Hobbys, begleitet sie auch mal mit nach draußen und denkt Euch interessante Spiele aus, dann werden die lieben Kleinen auch lernen, ihre Freizeit anderweitig als bei Fernsehen und Computer zu gestalten.

  8. Silvie Says:

    Ich denke, es kommt hauptsächlich auf die Eltern an!!

    Mein Sohn sieht auch relativ viel Fernsehen, allerdings ist er glücklicherweise auch total sport-/bewegungsbegeistert und hat somit den entsprechenden Ausgleich. PC und Konsole sind auch erlaubt, aber da achte ich auf zeitliche Begrenzungen…

    Man kann alles unter einen Hut bringen, wenn man möchte!

  9. ergobloggerin Says:

    Hallo,
    man sollte sich schon die Frage stellen, wie das kommt, dass Kinder so lang vor Fernseher und Pc sitzen, oft machen sie ja gar nichts anderes mehr. Durch meine Arbeit als Ergotherapeutin kenne ich das Problem sehr gut. Viele Kinder finden nicht mal Freude an das draußen herumtollen. Ich finde, Eltern sollten Vorbild sein – auch wenn die Zeit natürlich durch Arbeit, gerade, wenn ein Elternteil Alleinerziehen ist, beschränkt ist – und freie Zeit nutzen, mit ihren Kids raus zu gehen, an die frische Luft, sich bewegen, …
    lg,
    die ergobloggerin

  10. Tetje Says:

    Fakt ist:

    Das deutsche Fernsehen fördert aufgrund seines niedrigen Niveaus mehr und mehr die Verdummug aller Kinder…schade, ist aber so…Alle Privatsender müssten nur mit einem Sicherheitscode zugänglich sein 😉

  11. Petra Says:

    Guten Tag

    Lustiger Blog mit Intressanten Beiträgen! Ich bin aber wegen einem anderen Grund hier. Ich bin auf der suche nach Kinderzeichnungen.
    Ich mache einen Malwettbewerb und die lustigsten und buntesten Bilder werden in Schaufenster von Luzerner Geschäften ausgestellt (CH).
    Leider scheint das Interesse bei Eltern/Kindern ? nicht gross zu sein.
    Daher ist mir die Idee gekommen einfach mal scheu auf Familienblogs anzufragen ob Sie lust haben mitzumachen. Ich liebe Kinderzeichnungen und würde mich freuen wenn die austellung zustande kommt. Daher falls die Kinderlein lust haben mitzumachen hier Infos:
    Thema: Tiergesichter, Papiergrösse: ca. 20×20 cm
    Weitere Infos (Adresse sind auf der Website oder erhalten Sie per Mail)

    Tja und malen kann man ja auch im liegen oder stehen oder vielleicht dabei Tanzen 😉
    Freundliche Grüsse
    Petra, Luzern

  12. Nanny Says:

    Eine wirklich erschreckende Studie. Verbringen denn Kinder wirklich so viel Zeit vor dem Computer bzw. Fernseher? Und nur 36% der Kinder sind Freunde wichtig? Interessant wäre auch wie es heutzutage aussieht, sind ja wieder ein paar Jahre vergangen…

  13. Frank Vejvoda Says:

    Hallo,

    unseren Kindern fehlt der Fernseher gar nicht, da wir noch nie einen hatten, seit wir Kinder haben. Deshalb wollen sie auch bei anderen Kindern gar kein Fernsehen schauen.

    Danke für die Studie

    Liebe Grüße Frank

  14. noblehayden86303 Says:

    Aha just another Testblog? Soso, u00f6hm, ja u00e4hm… Wenn’s Technorati nicht gu00e4be! Come on http://tropaadet.dk/noblehayden86303081845

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: