Nachhilfe kostet 4,6 Milliarden

Aha! Nachhilfe (wir hatten das Thema vor kurzem) ist ein Milliarden-Markt in Deutschland. Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft geben Eltern jährlich 4,6 Milliarden Euro für den privaten Förderunterricht ihrer Kinder aus. Ich habe meinen Kindern noch nie eine Nachhilfestunde spendiert und werde das auch nicht tun – man kann ja selber mal die Nase ins Buch stecken, auch wenns gelegentlich den Familienfrieden gefährdet.

Die Bereitschaft vieler Eltern, für etwas Geld auszugeben, was eigentlich die Schule leisten sollte, ist erstaunlich. Dabei könnte man die Nachhilfe-Milliarden weitaus gewinnbringender anlegen – für 4,6 Milliarden ließen sich schon ein paar Lehrer extra einstellen, Bücher beschaffen, vernünftige Ganztagsangebote schaffen. Hätten alle was davon und Nachhilfe wäre endgültig überflüssig. Eine klassische Fehlinvestition, diese 4,6 Milliarden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: